By Katherine Davis   |  06-13-2017   News
Photo credit: Viorel Dudau | dreamstime.com

Seit 2015 und dem Beginn der Flüchtlingskrise strömen regelmäßig Hunderte, Tausende von Flüchtlingen nach Deutschland. Flüchtlinge, die in andere Länder flüchten, sind nichts Neues, und vom Grunde her auch nichts Schlechtes. Wenn man sich vorstellt aus dem eigenen Land flüchten zu müssen, ist der Gedanke in einem Gastland aufgenommen zu werden, in welchem man ein neues Leben anfangen kann, sehr tröstlich und der Wunsch danach nachvollziehbar.

Aber das ist nicht was momentan in Deutschland passiert. Was momentan in Deutschland geschieht kann eher nur als Selbstmord bezeichnet werden, und dazu noch einer der den Menschen aufgezwungen wird.

In den Nachrichten hört man wie viele arme Flüchtlinge sich in unser Land flüchten, und wie wertvoll sie doch aber auch als Arbeitskräfte für Deutschland sind. Unter den Menschen oder diversen öffentlich verschmähten Nachrichtenquellen hört man dann die andere Seite der Geschichte – Millionen von Afrikanern und Arabern bevölkern Deutschland. Sie sprechen kein deutsch, viele gingen so gut wie nie zur Schule, sie wollen nicht arbeiten. Sie kommen her, weil sie eingeladen wurden, weil ihnen viel Geld versprochen wurde, das ihnen bei der Ankunft überreicht wird. Das Geld kommt von deutschen Steuerzahlern, sowie auch sämtliche Unterkünfte und Betreuung der wertvollen „Arbeitskräfte“.

Der Großteil ist muslimisch und legt großen Wert auf die Religion, was automatisch eine gewisse Intoleranz und Unverständnis gegen alles nicht-muslimische mit sich bringt.

Und es sind viele, so viele, dass ein mehr als unakzeptabler Anteil nicht ausreichend protokolliert und überprüft wird, wenn überhaupt.

Und somit steigt die Kriminalitätsrate, wie schwer zu übersehen, selbst wenn die Medien oder sogar Gesetzteshüter es gerne vertuschen würden. Von den Terroranschlägen ganz zu schweigen.

Die extremen Straftaten und Angst die sie mit sich bringen sind für die meisten verständlicherweise das Schlimmste, und es ist eine offensichtliche und sofortige negative Folge der momentanen Flüchtingspolitik. Aber es sind auch die nachhaltigen Folgen die vielen zu Denken geben sollten. Wenn sich nichts ändert, wird Deutschland irgendwann nicht mehr Deutschland sein. Die deutsche Kultur und Sentimentalität wird verschwinden und stattdessen von einer ganz anderen ersetzt werden. Warum denken manche das wäre in Ordnung? Inwiefen ist es jemals okay, dass eine Kultur eine andere einfach verdrängt und ersetzt?

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist der Meinung das ist eine Chance für Deutschland. Integrationsbeauftragte Aydan Özoğuz sagt öffentlich Deutschland hätte gar keine richtige, identifizierbare Kultur, daher kann sie auch nicht übermittelt oder ersetzt werden. Bekannte, anerkannte Politiker Deutschlands geben diese Meinunen öffentlich kund. Und täglich wird es mehr und mehr unmöglich dieses Auskommen zu verhindern.

Sich dagegen negativ zu äußern ist schon kaum noch erlaubt. Entweder werden Menschen verhaftet weil sie sich auf Facebook negativ über Flüchtlinge ausließen oder jeder der sich ernsthafte Gedanken macht und diese äußert wird als rechts-extermer Nazi verschrien.

Man hat das Gefühl es gäbe nicht viel was man dagegen wirklich machen könne. Wenn man über die Zukunft des Landes nachdenkt, möchte man fast selbst Flüchtling werden. Obwohl es immer ein schönes Land war, in welchem man gerne gelebt hat und eigentlich nie gehen wollte, ist die Idee einfach wegzuziehen, um nicht sehen zu müssen was passiert und passieren wird, plötzlich sehr attraktiv. Leider ist das natürlich keine Lösung, aufgeben hilft nie. Stattdessen sollte man nie aufhören wenigstens zu versuchen kleine Schritte zu gehen, um zu versuchen die Situation zu verbessern. Den Flüchtlingsstrom stoppen. Illegale Einwanderer und Kriminelle strikt abschieben. Die Grenzen wirklich sichern. Einfach einen klaren Kopf behalten und Logik übermitteln und unterstützen. Deutschland hat schon viele schlechte Zeiten durch und man möchte doch schon denken, dass es auch die heutigen Probleme irgendwie überwinden wird.

Quellen:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article164905164/Schaeuble-sieht-muslimische-Zuwanderer-als-Chance-fuer-Deutschland.html

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/aydan-oezoguz-zu-deutschland-eine-spezifisch-deutsche-kultur-ist-jenseits-der-sprache-schlicht-nicht-identifizierbar-a2120482.html

https://www.heise.de/tp/features/BKA-Kriminalstatistik-Anstieg-der-Tatverdaechtigen-bei-nicht-anerkannten-Fluechtlingen-3691313.html

https://www.morgenpost.de/berlin/article210748779/Berlinerin-wegen-Volksverhetzung-auf-Facebook-verurteilt.html

Share this article
Thoughts on the above story? Comment below!
4 Comment/s


Anonymous No. 3636 1497404137

Since 2015 and the beginning of the refugee crisis flows regularly hundreds, thousands of refugees to Germany. Refugees in other countries are aligned, are nothing new, and of the reasons was also nothing bad. When you imagine from your own country, the idea in a host country to be included, in which you can start a new life, very comforting and the wish to understand.

But that is not what is currently happening in Germany. What is currently happening in Germany can only be described as a suicide, and also one of the people is forced.

In the news we hear how many poor refugees in our country, and how valuable they but also as workers for Germany. Among the people or various public despised news sources you could hear the other side of the story - millions of Africans and Arabs populate Germany. They speak no German, many went as good as never before to school, and you do not want to work. They come here because they have been invited because they have a lot of money has been promised that you arrive. The money comes from the German taxpayers, as well as all the accommodation and care of the precious "Labor force".

Anonymous No. 3637 1497404234

The major part is Muslim and places a high value on the religion which automatically a certain intolerance and incomprehension against all non-Muslim brings with it.

And there are many, so many, that a more than unacceptable share is not sufficiently documented and verified, if at all.

And thus increases the crime rate how hard to overlook, even if the media or even set the guardian would like to hide. From the terrorist attacks not to mention.

The extreme criminal offenses and fear they entail are understandably for most of the worst, and it is an obvious and immediate negative consequence of the current refugee policy. But there are also the lasting effects of the many should give us pause for thought. If nothing changes, Germany sometime not more of Germany. The German culture and sentimentality will disappear and instead of a completely different replaced. Why think about some that would be ok? It is inwiefen ever okay that a culture of another simply suppressed and replaced?

Anonymous No. 3638 1497404310

Federal Finance Minister Wolfgang Schäuble is of the opinion that is an opportunity for Germany. Integration Commissioner Aydan Ozoğuz says public Germany had no correct identifiable culture, it can therefore also not submitted or replaced. Well-known, renowned politicians in Germany to give this my debate publicly known. And every day is more and more impossible to prevent this livelihood.

In contrast to negative comment is barely still allowed. Either people arrested because they are on Facebook negative about refugees ausliessen or any of the serious thoughts power and this is expressed as legal texts rmer Nazi decried.

One has the feeling there was not a lot of what you really could make. If you are over the future of the country to think, want to almost self refugee status. Although it was always a beautiful country in which you would like to have lived and never really wanted to go is the simple idea to move away to not to have to see what happens and will happen suddenly very attractive. Unfortunately, this is of course not the solution to give up helps never. Instead you should never cease to try at least small steps to go to try to improve the situation. Stop the flow of refugees. Illegal immigrants and criminals deport strictly. The borders really secure. Just keep a clear head and logic submit and support. Germany has a lot of bad times through and you would have thought that there are also problems today is somehow overcome.

Anonymous No. 3639 1497404700

Hi, meinen frau, so my little nazi, not only do you throw some garbage together, you then try to be clever(silly facist) and change the language(bit stupid when you consider this a predomitably english language site) to German, but then you use 4 barely connected stories to use as sources, poor kinder the days of the third reich are gone, please, do use a favour, join it, big smile, sad smile? :)

What do you think about this article?
Name
Comment *
Image